WARUM ISLAND DEN FUßBALL RETTET

Ein Halbfinale gegen Island? So unwahrscheinlich ist das gar nicht mal. Heute Abend spielen sie gegen Gastgeber Frankreich - und hätten das Weiterkommen durchaus verdient. Denn sie zeigen bei ihrer ersten EM-Teilnahme, worauf es nach den Fußball-Skandalen wirklich ankommt:

Es ist gar nicht wichtig, wie viele Millionen ein Spieler auf dem Papier wert ist oder bei welchem Verein er spielt. Er muss nur das lieben, was er tut, und an sich glauben.

Sie lehren uns, dass Zusammenhalt und Leidenschaft ein Team weiter bringen als so manchen Favoriten.

Und dass nichts sympathischer ist als Bodenständigkeit: Ihr Trainer zum Beispiel arbeitet nebenbei noch als Zahnarzt.

Sie feiern jeden Punkt wie den Titel, zehn Prozent der Bevölkerung sind als Fans mitgereist. Ich würde heute Abend gerne noch einmal hören, wie der isländische Kommentator seine Mannschaft bejubelt. Gewinner der Herzen sind sie jedenfalls schon jetzt.

Kommentare:

  1. Also ganz aktuell ist der Post ja nicht mehr ;)
    Island fand ich auf jeden Fall wirklich super!

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand Island auch erfrischend bei der EM in diesem Jahr. Vielen Dank, für deine Gedanken dazu. LG Ella

    AntwortenLöschen
  3. Huhu...
    Interessant geschrieben.
    Ich hätte es ja Island so gegönnt muss ich sagen.
    Naja, vielleicht das nächste mal.

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen